Clemens Briels wurde in 1946 in Son – einer Stad im Holländischen Brabant – geboren.  Seine Werke sind “Collector Items” für Liebhaber von Topdesign und Kunst. Er wählt ganz bewust neue  Herausforderungen, wobei er akademische Gesetze der Perspektive und Flächenverteilung gegen seine eigene Vision auf den Antipodismus austauscht.

Er äussert sich selbst hierzu wie folgt: “Jeder Mensch ist auf der Suche nach seiner eigenen Antipode. Der eine tut dies durch Bungy-Jumpen, der andere durch Radfahren in den Bergen von Nepal. Ich tue es dadurch, dass ich meine Phantasie unter dem Motto: “there’s no need to look forward, if you can practice your fantasy now!” ausdrücke. Briels wuchs in einer grossen Familie auf.  

Bereits im jungen Alter wollte er Künstler werden. In 1965 beginnt er mit einer Ausbildung an der “Akademie voor Industriële Vormgeving” in Eindhoven mit dem Ziel Künstler zu werden. Durch allerlei  Umstände landet er aber in der Welt der Reklame.  Er bringt es zum erfolgreichen Art-Direktor, im Alter von 45 Jahren entschliesst er sich jedoch definitiv Künstler zu werden. Briels arabeitet hauptsächlich mit grellen Farben.  Er sagt hierzu:  “Ich liebe es, mit grellen Farben zu malen. Langweilige Bilder mag ich nicht. Eventuell kommt das, weil ik ein extrovertierter Mensch bin.”

Seine eigene Umgebung regt ihn am meisten an, zusammen mit allen anderen Eindrücken die auf ihn zukommen. Er will sich ganz bewust nicht  durch Trends “involved” fühlen.  Briels: “Durch meine Reklameperiode bin es gewöhnt unter strengen Bedingungen an einem Auftrag zu arbeiten  Das habe ich nötig. Ich bin keine Person, die sich hinsetzt und folglich darüber nachdenkt, was sie jetzt wieder einmal malen könnte.  Im Grunde bin ich mein eigener Auftraggeber. Wenn ich etwas mache, dann muss ich ein Ziel haben, dann fühle ich mich am stärksten.”

Ausser in einer grossen Anzahl von Städten in den Niederlanden kann oder konnte man ab 1990 die Werke von Briels überall in der Welt bewundern. 

Auf Curaçao und St. Maarten, New York, Stockholm, Antwerpen, Hannover, Stuttgart und sogar  in Kuala Lumpur.  Auch grosse Konzerne wie Leolux, Intercal Telematics, Pfizer Pharmaceutical, Philips und die VSB-Bank zählen zu seinen Auftraggebern.

In 1994 empfing Briels für sein Buch “Antipodism” den Internationalen Award – ein Prestige-Preis der renommierten Simpson Paper Company aus San Fransisco U.S.A. Für die Olympischen Winterspiele in 2002 in Salt Lake City hat Briels ein offizielles Gemälde gemacht, das auf offizielle Plakate und Handelsartikel gedruckt wurde.  

Künstler: Clemens Briels

Titel: Jungfrau

Jahr: 2007

Technik: Kunstguß handbemalt
Größe: 17 cm

Auflage: open

 

Preis:

Künstler: Clemens Briels

Titel: Les saltimbanques

Jahr: 2007

Technik: Kunstguß handbemalt
Größe: 16 cm

Auflage: open

 

Preis:

Künstler: Clemens Briels

Titel: una persona una reflexion

Jahr: 2006

Technik: Kunstguß handbemalt
Größe: 18 cm

Auflage: open

 

Preis:

Jacqueline Schäfer wohnt und arbeitet in Amsterdam. Dort absolvierte sie auch in 1989 die Gerrit Rietveld Academie. Bis dahin malte sie eigentlich nur privat.  Es war für sie ein Audrucksmittel. Nachdem sie entdeckte, dass es auch ein Kommunikationsmittel sein kann, bekam das Malen für sie eine extra Dimension. Während ihres Studiums begab sie sich auf die Suche nach einer Form-Sprache, die zu ihr passte. Sie entdeckte dann ihren eigenen Stil, den sie im Laufe der Jahre weiter entwickelte. Durch das Spiel der deutlichen Formen, den klaren Farben und stark definierten, schwarzen Konturen – wiederum  verteilt in harmonische Farbflächen – ist ihr Werk jetzt sehr erkennbar…

Sie wählt ein figuratives, jedoch kein realistisches Bild. Sie schafft eine Welt, worin ihre Figuren erkennbar sind und sehr eigen. Die Themen ihrer Gemälde variieren von fröhlichen, merkwürdigen Phantasievögeln, bis hin zu statischen und bescheidenen Stilleben und femininen Nacktfiguren.  In den letzten Beispielen äussert sie vor allem ihre eigenen Gefühle und in diesem Sinne könnte man sie fast Selbstportrette nennen. 

Seit 2004 stellt die Künstlerin u.a. auch Figuren  ‘merkwürdiger Vögel’ her.  Dies bedeutet für sie eine neue Herausforderung in der Kunst, die sie in Zukunft neben der Malerei noch weiter entwickeln möchte.  Aus all ihren Werken spricht sehr stark Schäfers deutliche und positive Liebe zum Leben in einer komplexen, modernen Gesellschaft.

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 1

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 375

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 2

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 16 cm

Auflage: 250 

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 3

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 375

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 4

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 375

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 5

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 16 cm

Auflage: 250 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 6

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 16 cm

Auflage: 250 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 7

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 16 cm

Auflage: 250 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 8

Jahr: 2010

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 375

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 9

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 10

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 11

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 12

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 13

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 14

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

 

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 15

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Künstler: Jacqueline Schäfer

Titel: Exzentrischer Vogel 16

Jahr: 2009

Technik: mit Acrylfarben bemalte Skulptur

Größe: 23 cm

Auflage: 99

 

Preis: €

Holzstelen vom Künstler Rainier mit Blattgoldelementen

€ 195,00 pro Stück

Evelyn Glashütte - Amberg

verschiedene Glasobjekte des Künstlers Xaver Hofmeister sind bei uns erhältlich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAINER HELBING - GALERIE HELBING - HAMM